Fund of Excellence

Wir verwenden Cookies und Analysesoftware, um unsere Website möglichst benutzerfreundlich zu gestalten und Ihnen passende Services anzubieten. Wenn Sie fortfahren, stimmen Sie der Verwendung zu. Für Infos und zum Deaktivieren klicken Sie auf unsere Datenschutzbestimmungen. ×

Finde dein Potenzial! [Teil 1]

Finde dein Potenzial! [Teil 1]
Finde dein Potenzial! [Teil 1]
Beitrag teilen:

Nicht nur einen guten Beruf, sondern auch die eigene Berufung zu finden ist nicht immer einfach, daher dreht sich heute in Zusammenarbeit mit dem Fund of Excellence alles darum, wie man sein eigenes Potenzial erkennen und fördern kann.

Wer sich in seinem Job unwohl fühlt, sollte in jedem Fall versuchen, etwas an seiner Situation zu ändern. Und auch wenn es anstrengend oder vielleicht sogar beängstigend klingt: Manchmal ist der einzige Weg zur Selbstverwirklichung eine Kündigung. 

Allerdings sollte man schon vor der Kündigung klare berufliche Ziele definieren! Sonst fällt man eventuell in ein tiefes Loch, sobald der letzte Arbeitstag im alten Job gekommen ist. Folgende Fragen helfen beim Erkennen des eigenen Potenzials und dienen natürlich auch dazu, sich einen Lebensplan zu erstellen:

- Was macht mich an meiner aktuellen Situation unglücklich?

Zu wissen, was man nicht will, hilft einem einerseits, sich endgültig von der aktuellen Situation loszusagen und dient andererseits gleich als Motivation für den Neubeginn. Als Beispiel: Wer sich mit der Hierarchie einer Festanstellung nicht wohl fühlt, tut vermutlich gut daran, in die Selbstständigkeit zu wechseln.

- Wo liegen meine Stärken?

Wer gut in etwas ist, bekommt dafür Bestätigung, was einer emotionalen Belohnung gleich kommt. In manchen Jobs kann es jedoch vorkommen, dass positive Rückmeldungen als Motivations-Faktor ausbleiben. In diesem Fall muss man auf externes Feedback von Familie und Freunden zurückgreifen und gleichzeitig auf seine Selbstwahrnehmung achten. So findet man auch im größten Job-Tief zu seinen Kompetenzen.

- Suche ich nur einen neuen Arbeitgeber oder will ich mein eigener Chef sein bzw. Gründer werden?

Diese Frage kann an sich nicht oft genug stellen, wenn man in Erwägung zieht, sich selbstständig zu machen. Denn Entrepreneur werden ist nicht für jeden die richtige Lösung! Was man vor der Unternehmensgründung wissen sollte, erfahrt ihr bald auf whoismocca.com – dort werden wir euch alles über Konzepte, klare Visionen und Start-Kapital für berufliche sowie persönliche Verwirklichungen aufzeigen. Wenn ihr eine finanzielle Starthilfe braucht, ist der Fund of Excellence der richtige Partner für euch.  Er investiert in euch als Person, bevor ihr noch einen Businessplan habt, denn für ihn zählt ob ihr den richtigen Mindset und Kampfgeist habt.

- Wie kann ich meine Kompetenzen erweitern, um das Beste aus ihnen herauszuholen?

Einer der beliebtesten Tipps zum Karriere machen ist, den eigenen Stärken durch Ausbildungen Feinschliff zu verleihen. Wer zum Experten wird, macht sich und seine Leistungen unersetzbar. Die damit verbundenen Kosten stellen jedoch für viele ein K.O.-Kriterium dar. Auch hier kann euch der Fund of Excellence finanziell unter die Arme greifen.

Möchte man vorhandenes Potenzial finden und fördern, lässt sich so oft nicht nur eine neue Berufung entdecken, man hat definitiv auch mehr Freude im Leben! Den eigenen Weg zu finden und diesen voll und ganz auszukosten verhilft nicht nur zu einem glücklicheren Leben, mit Erweiterung der eigenen Kompetenzen kann man so auch das Beste aus seinem beruflichen Werdegang herausholen. 

Der Fund of Excellence glaubt an Potenzial, Kampfgeist und kreative Exzellenz –

Quellenverzeichnis

Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet. Lorem ipsum dolor sit amet, consetetur sadipscing elitr, sed diam nonumy eirmod tempor invidunt ut labore et dolore magna aliquyam erat, sed diam voluptua. At vero eos et accusam et justo duo dolores et ea rebum. Stet clita kasd gubergren, no sea takimata sanctus est Lorem ipsum dolor sit amet.